Mikrobiologische Therapie

Mikrobiologische Therapie

Die mikrobiologische Therapie wird umgangssprachlich auch als „Darmsanierung“ bezeichnet. Manchmal wird auch der Begriff „Symbioselenkung“ verwendet. Man versteht hierunter den therapeutischen Einsatz von Probiotika (Mikroorganismen, deren Bestandteile oder deren Stoffwechselprodukte), die die Darmflora und das Immunsystem positiv beeinflussen können.

Fehlernährung, verschiedene Erkrankungen, Einnahme bestimmter Medikamente und auch psychische Faktoren können das Gleichgewicht der verschiedenen Darmkeime stören.

Diagnostiziert wird das Ungleichgewicht der Darmkeime durch eine Stuhlanalyse im Labor. Darauf aufbauend erfolgt die Therapie mit passend ausgewählten Probiotika und entsprechender Ernährung.

 

Die  mikrobiologische Therapie wird von der gegenwärtigen Wissenschaft nur zum Teil anerkannt.